Waldmaus

Die Waldmaus wiegt meist zwischen 18 und 25 Gramm und kommt zwischen Norwegen und Griechenland vor. Die Waldmaus bewohnt entgegen ihrem Namen vor allem in Gebüschen, an Grabenränder und Gewässerufer, aber auch Parks und Gärten. Hier bewohnt sie tiefe Erdbaue mit zwei Eingänge und einer Nest- und einer Vorratskammer. Letztere fühlt sie mit Samen, Eicheln, Bucheckern und Haselnüssen. Denn nur so kommt die bis zu 11 cm große Maus durch den Winter. Nur ihre Verwandten im Mittelmeerraum haben es da einfacher. Um es sich etwas leichter zu machen, leben mehrere Mäuse im Winter in einem Nest.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Facebook Instagram