Schwebefliege

Weltweit sind etwa 6000 Arten bekannt, viele von Ihnen ahmen das Aussehen wehrhafter Hautflügler nach, um abschreckend zu wirken. Etliche Schwebfliegenarten haben hummel-, wespen- oder bienenähnliche Formen und Zeichnungen. Die „Doppelgänger“ ernähren sich auch von Nektar und Pollen haben aber im Vergleich zu ihren Vorbildern keinen Stachel. Zahlreiche Schwebfliegenarten gehören zu den Wanderinsekten und führen gerichtete saisonale Wanderungen durch. Der älteste fossile Beleg einer Schwebfliege stammt aus kreidezeitlichem Sibirischem Bernstein.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Facebook Instagram