Buschwindröschen

Das Buschwindröschen blüht jetzt von März bis in den Mai und gehört damit zu den Frühlingsblühern. Unter UV-Licht wirkt die Blüte dunkel, dies ist für die bestäubenden Insekten wichtig, da diese das UV-Spektrum wahrnehmen können. Nachts werden die Blüten geschlossen, die Blüten hängen dann glockenförmig nach unten. Es kommt im westlichen und mittleren Europa sowie in Teilen Asiens vor. Deutschland ist bis auf die Küstenmarschen und ähnlich waldfreie Landschaften weitgehend geschlossen besiedelt.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Facebook Instagram