Kanadagans

Wie der Name schon ahnen lässt, kommt die Kanadagans aus Nordamerika. In Europa wurde die Kanadagans zum Teil gezielt angesiedelt, seit den 1970er Jahren ist sie auch in Deutschland als Brutvogel vertreten. Sie wird mit bis zu einem Meter etwas größer als die Graugans und ist damit die größte Gänseart, die in Europa in freier Wildbahn zu beobachten ist. Kanadagänse fressen überwiegend Gräser, Sumpf- und Wasserpflanzen.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Facebook Instagram