scheumedia
Über mich Links Impressum

Sumpfdotterblume

Sie ist in Eurasien und Nordamerika zu finden, wie der Name schon sagt hauptsächlich in Sumpfwiesen, an Quellen, Bächen und Gräben. Da dieser Lebensraum immer weniger wird, gilt sie in Teilen Deutschlands als gefährdet. Die Pflanze ist giftig, wurde früher jedoch durchaus als Lebensmittel genutzt. Als Medizin wurde sie nur vereinzelt verwendet, dann gegen Hautkrankheiten oder als harntreibendes und abführendes Mittel. Im Aberglauben sollte sie Hexen abwehren, und als Viehfutter die Butter gelb machen.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Instagram Facebook