scheumedia
Über mich Impressum

Weidenkätzchen

Als Kätzchen bezeichnet man die Blütenstände von Weiden und einigen anderen Bäume und Sträuchern wie Pappeln, Birken, Erlen und Haseln. Die Bezeichnung geht auf das fühlbar weiche Äußere des Kätzchens zurück, welches mit weichem Katzenfell vergleichbar ist. Bei der Weide gibt es zwei verschieden geformte Kätzchen: männliche (dick, eiförmig und gelb blühend - FOTO) und weibliche (walzenförmig und grünlich gefärbt). Beide bestehen aus mehreren Einzelblüten, die am Grunde zwei Nektardrüsen besitzen. Sie werden von Bienen und anderen Nektar sammelnden Insekten aufgesucht, welche die Weiden dabei bestäuben.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Facebook Instagram