Scharbockskraut

Das auch als Feigwurz bekannte Scharbockskraut gehört zu den Hahnenfußgewächsen und zählt zu den Frühjahrsblühern. Die Blätter sind sehr Vitamin-C-haltig und wurden früher gegen Skorbut angewendet, wo von sich auch der deutsche Name ableitet. Das Scharbockskraut ist in allen Teilen giftig, trotzdem kann man, vor der Blütezeit, die jungen Blätter in mäßigen Mengen als kleine Beigabe zu Salaten oder Quark nehmen. Die Blütezeit reicht von März bis Mai.

ZURÜCK WEITER ÜBERBLICK social Media Links Facebook Instagram